| |
Recent
Country
Category
Login | Register
Share your urbex stories and experiences


Armaturenfabrik  
Germany

Reports1
First reportNovember 26 2019
by toxic_photography



Rhein Emscher Armaturen
by toxic_photography on November 26 2019 at 19:34 hr CE(S)T   Shortlink to this report: [ https://urbx.be/gfgm ]

Finding out the location
  easy
Access
  very easy
Safety
  safe
Risk of being seen
  low
General condition of the place
  bad
Traces of vandalism
  many
Good place for taking pictures?
  very good
Did you see other people?
  many


Visit date and time    January 13 2019 at 12 hr
Visit duration    2 hours

Die Rhein- und Emscher-Armaturenfabrik nahm im Jahr 1913 ihren Betrieb auf. Als die Industrie im Ruhrgebiet wuchs, wurde der Betrieb ständig erweitert und neue Werkshallen kamen hinzu. Von bis zu 30 Arbeitern wurden hier, vor und nach den beiden Weltkriegen, Spezialarmaturen für die Schwerindustrie, Kupfer- und Kühlelemente oder Blasformen für Hochöfen gefertigt. Während des Krieges stellte der Betrieb allerdings auch Metallhülsen für Granaten her.

Ende der 1970er Jahre, zum Beginn der Stahlkrise, wurde die Konkurrenz zu groß. Ende der 1980er Jahre musste die Armaturenfabrik Insolvenz anmelden. Es folgten Zwangsversteigerungen, bei denen das Gelände samt Gebäuden für einen symbolischen Preis von einem Euro zu haben war. Die erste Versteigerung schlug fehl, da Untersuchungen ergeben hatten, dass die Fabrikhallen und das Erdreich durch die Produktion mit verschiedenen Giftstoffen hoch kontaminiert waren.

Auf dem Gelände befindet sich außerdem noch die Direktorenvilla. Diese ist auch schon sehr in Mitleidenschaft gezogen, bietet aber noch das ein oder andere Motiv

  Text and photos are by toxic_photography. Click here to see all reports by toxic_photography.